02.07.2018

Beeindruckt – erste Lesung im »PORT OF KIEL«

Letzte Woche war es soweit: Die erste Lesung aus meinem Buch. Und das zur Kieler Woche. Auf neuem Terrain und ein tolles Erlebnis. Die Feedbacks wirken heute noch nach ...

Rund 3.000.000 Besucher hat es nach Kiel gezogen. Zur »Kieler Woche«, die weltweit zu den größten Segelsportereignissen zählt. Die Veranstalter verzeichneten 1870 Boote mit rund 4000 Seglern aus 60 Nationen, die in 495 Rennen gestartet sind. Ein neuer Rekord. Ob mein Kieler Kunde wusste, dass es ein Rekordjahr werden würde? Was er aber wusste, war, dass es zum 15-jährigen Bestehen seines Unternehmens etwas Besonderes sein muss. Und so sagte ich sofort JA als er mich anfragte, mein Buch zu präsentieren. 200 Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner wurden eingeladen – darunter primär Vorstände, Geschäftsführer und Personaler.

Die Feierlichkeit fand im Norwegenkai statt, wo bis zu 1000 Passagiere täglich die einzige direkte Fährverbindung von Deutschland und Norwegen nutzen können. Am 21.06.2018 waren es nun ein paar mehr, die den »PORT OF KIEL« ansteuerten. Ein buntes Programm wurde den Gästen geboten: Neben Führungen durch deren Räumlichkeiten gaben Mitarbeiter der Firma Einblicke in ihr Geschäftsfeld und vier externe Referenten behandelten Themen wie Interims-Management, Resilienz und Flipchart-Gestaltung. Darunter war ich mit meinem besonderen Thema und freute mich über das heterogene Publikum, das mir im kleinen, feinen Rahmen lauschte.

Während die schweren Motoren der Color Line bubberten, vermittelte ich mit meinem Anti-Stress-Trainer Leichtigkeit und Gelassenheit. Gerade als der »Stressor Zeitdruck« dran war, passierte etwas wirklich Witziges: Ich las die Passage „… und obwohl Sie rudern, sind Sie motiviert und legen los. Doch dabei bleibt es nicht: Nachdem Ihr Chef Ihnen seine Themen überreicht hat, kommt Ihr Kollege mit weiteren Aufgaben. Auch die anspruchsvollen sind Sie gewohnt. Kein Grund zum Verzweifeln. Noch ist alles gut. Aber dann klingelt das Telefon …“ Und während ich das vorlas, klingelte bei einem Zuhörer tatsächlich das Telefon. Wenn das mal nicht inszeniert war! Wir haben so gelacht.

Überhaupt hatten wir zusammen viel Spaß und ich bekam aus allen drei Sessions tolles Feedback: „Toll. Großartig. Schön spritzig und locker. Sehr unterhaltsam. Ich habe mich wiedererkannt. Sehr ansprechend.“ Ich freue mich, dass ich mit meinem humorvoll und bunt illustrierten Buch auch Menschen unterschiedlichster Couleur erreicht habe und ihnen in diesem exklusiven Rahmen einen Einblick in die Welt der Assistenz geben konnte: Ihre Rolle, ihr Dilemma und auch ihre Stressoren, die sie mit vielen anderen Menschen teilt.

Auch mein Auftraggeber habe nur Gutes gehört und ist vollends zufrieden mit seinem Firmenjubiläum. Ich bin dankbar und berührt von dem großen Interesse an meinem Buch. Wow! Eine tolle Erfahrung mit vielen schönen Begegnungen.

zurück